Kategorien &
Plattformen

Vortrag zu Clemens Langenhoff

Vortrag zu Clemens Langenhoff
Vortrag zu Clemens Langenhoff

Clemens Langenhoff und das St. Clemenshaus – Ein Blick in die Geschichte der Oestricher Pfarrei

Bildgestützter Vortrag am 11. März 2020, 19:30 Uhr, im Pfarrsaal Oestrich, Rheinstraße 19

„Langenhoff“. Wer? Nie gehört! So mag es vielen Besuchern, aber auch so manchen Einheimischen gehen, wenn sie auf den Namensgeber der Langenhoffstraße, die in Oestrich allgemein bekannt ist, angesprochen werden.

Mit Kaplan Clemens Langenhoff (1840–1917) aus dem westlichen Münsterland verbindet sich ein Stück Oestricher Pfarrei- und Sozialgeschichte. Langenhoff – klein, zierlich, aber energisch und temperamentvoll mit heller Stimme – war ganz im Sinne der späteren katholischen Soziallehre dem Gemeinwohl verpflichtet und kümmerte sich als „Hirte“ tatkräftig insbesondere auch um alte, kranke und bedürftige Menschen. Auf ihn geht die Gründung des St. Clemenshauses im Jahr 1883 am oberen Ende der Mühlstraße zurück, im Ort gerne „das Klösterchen“ genannt.

Es sollte vor dem Hintergrund des Wandels von einer Agrar- zur Industriegesellschaft ein Hospital zur Gemeindekrankenpflege für alte und kranke Menschen unter Leitung der Dernbacher Schwestern entstehen und es wurde mehr. Die Schwestern bauten ein Altenheim auf, boten ambulante Krankenpflege an, betrieben den örtlichen Kindergarten und eine Nähschule, kümmerten sich um fahrendes Volk, mussten aber 1979 ihren Auftrag zurückgeben. Lediglich die allseits bekannte, geschätzte und beliebte Schwester Benefrida („Bene“) verblieb bis zu ihrem Ableben 1984 in Oestrich. Die restaurierte ClemenshausKapelle, im Jahr 2000 erneut eingeweiht, ist heute einzig verbliebener stummer Zeuge des mildtätigen Werkes von Kaplan Clemens Langenhoff und der Dernbacher Schwestern.

Professor Karl-Heinz Eser, ein gebürtiger Oestricher, hat sich ausgiebig mit dem Leben und Wirken von Clemens Langenhoff beschäftigt und er wird auch diesen Abend referieren. Er bettet diese Heils-Geschichte in die Entwicklung des Kirchortes Oestrich vom 9. Jahrhundert bis in die jüngste Vergangenheit ein, nicht zuletzt unter dem Gesichtspunkt der katholischen Caritas und ihrer sozialen Wohlfahrtspflege.

Wir laden ganz herzlich zu einem wirklich für jedermann sehr interessanten Vortrag ein und wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Der Ortsausschuss im Kirchort St. Martin, Oestrich

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz