Kategorien &
Plattformen

Was ein Gugelhupf über die Fastenzeit verrät

Was ein Gugelhupf über die Fastenzeit verrät
Was ein Gugelhupf über die Fastenzeit verrät
© Heike Lübeck

So ein ganz alltäglicher Anblick ist es nicht, ein Gugelhupf vor dem Altar. Und das auch noch mitten in der Fastenzeit. Aber genau so ein Kuchen begrüßte die Besucher beim Familien-Fastengottesdienst mit Pater Rummel am 4. März 2018 in St. Martin Oberwalluf.

Im Laufe des Gottesdienstes stellte sich dann heraus, dass ausgerechnet dieses süße Naschwerk die Fastenzeit auf den Punkt bringen kann. Kinder brachten dafür die Zutaten zum Altar: Mehl als Symbol für den manchmal langweiligen Alltag, Butter für die Gelassenheit, Zucker Zeichen des Glaubens, der dem Leben erst den richtigen Geschmack gibt.

Das Fazit des Gottesdienstes: Die Fastenzeit ist auch die Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und das eigene Leben ins Gleichgewicht zu bringen. So wie auch der Kuchen nur gelingen kann, wenn die einzelnen Zutaten im richtigen Verhältnis zueinander stehen.

Beim Kirchencafé konnten sich dann alle Gottesdienstbesucher davon überzeugen, dass bei diesem Kuchen alles richtig gemacht wurde. Süß verzierte Mini-Gugelhupfs und Spiele gab es für die Kinder.

Familien-Gottesdienste in Oberwalluf finden viermal jährlich statt: im Advent, in der Fastenzeit, vor den Sommerferien und zu Erntedank. Hinzu kommen 2 KiTa-Familien-Gottesdienste im Jahr und viele andere Aktivitäten vom gemeinsamen Brotbacken bis zum Krippenspiel.

Beitrag von Heike Lübeck