Kategorien &
Plattformen

Halloween, Allerheiligen & Allerseelen

Halloween, Allerheiligen & Allerseelen
Halloween, Allerheiligen & Allerseelen
"Engel der Trauer" (rechts, Rom in Italien) und "Weinenden Engel" (links, Amiens in Frankreich) © Collage: David Kalnischkies, CC-BY-SA 3.0
© Pfarrei St. Peter und Paul, RheingauDie Novemberausgabe unseres Pfarrbriefes beschäftigt sich intensiv mit dem Thema "Heilige". Lesen Sie mal rein…

Am 1. November feiern Christen Allerheiligen. Sie gedenken also allen Heiligen, auch jener die nicht heilig gesprochen wurden, sowie derer um deren Heiligkeit niemand weiß als Gott – was auch im direkten Zusammenhang mit dem direkt folgenden Gedenktag Allerseelen am 02. November steht.

Am vorhergehenden Tag, dem 31. Oktober, feierte die evangelische Kirche den Reformationstag. Auf diesen Tag fällt auch Halloween – das ist aber nicht etwa ein unglücklicher Zufall: Halloween steht eigentlich für "All Hallows Eve", auf Deutsch also "Abend vor Allerheiligen". An evangelischen Haustüren bekommen klingelnde Kinder bisweilen daher Lutherbonbons und -kekse. Allgemein hat das Bitten und Sammeln an diesen Tagen durchaus katholische Tradition, bittet man dieser Tage doch auch für den Ablass der Sünden für die armen Seelen der Verstorbenen – dem so genannten Allerseelenablass. Mit dem kommerzialisierten Halloween hat dies freilich wenig zu tun, genausowenig wie die Kommerzialisierung des Ablasses im Mittelalter, aber das werden Sie kaum "zwischen Tür und Angel" besprechen können. Schlagen Sie doch stattdessen vor bei der Sternsingeraktion mitzuwirken: Süßigkeiten gibt es auch dort als "Wegzehrung" und neben dem Verkleiden als König und dem Sammeln von Spenden für arme Kinder in aller Welt bringen die Sternsinger auch Gottes Segen in die Häuser der Gemeinde. Die ersten Vorbereitungstreffen finden bereits im November statt…

Die einzelnen Gottesdienste und genauen Termine für die Gräbersegnungen auf den einzelnen Friedhöfen können Sie der aktuellen Gottesdienstordnung entnehmen. Beachten Sie das die Gräbersegung in einigen Orten vor dem Gottesdienst stattfinden (z.B. in Erbach), statt wie sonst üblich im Anschluss. Achten Sie bitte auch auf den Friedhöfen auf die geltenden Regelungen um allen eine sichere Teilnahme zu ermöglichen. Danke!

(Das Bild oben ist eine Collage aus dem Engel der Trauer (rechts aus Rom in Italien) und dem Weinenden Engel (links aus Amiens in Frankreich). Die verwendet Bilder stammen von Wikicommons:  Weeping_angel vom Nutzer Nastytroll und Rome_WWStory_angel_in_grief von Raja Patnaik und Alessio Damato. Beide Bilder stehen unter der Creative Commons Lizenz CC-BY-SA 3.0 womit auch eine Collage daraus unter dieser Lizenz steht)

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz