Kategorien &
Plattformen

Gottesdienste in der Weihnachtszeit 2021

Lesen Sie hier alles Beachtenswerte zur verantwortungsvollen Feier der Gottesdienste
Gottesdienste in der Weihnachtszeit 2021
Gottesdienste in der Weihnachtszeit 2021
Krippe in der Kirche St. Sebastianus und Laurentius, Martinsthal © Dieter Albert

Anmeldefristen im Pfarrbüro:
- Advent:
jeweils bis Donnerstag, 12.00 Uhr
- Weihnachten:
bis 22.12.2021, 12.00 Uhr

 

Sie sind Ordner/Ordnerin?
Weitere Hinweise für Ihre verantwortungsvolle Aufgabe finden Sie in einem Brief von Pfr. Senft.

Beginnen möchten wir diese kleine Übersicht mit dem Hinweis, dass diese Regelungen das ganze Bistum Limburg betreffen, vom Arbeitsstab Corona des Bistums Limburg ausgearbeitet und vom Generalvikar Wolfgang Rösch unterschrieben sind und so als Dienstanweisung an die Pfarreien ergeht. Der Arbeitsstab betont, dass diese Entscheidung die Kirche selbst für Hessen trifft (in Rheinland-Pfalz gibt es Verordnungen, die diese Entscheidungs­freiheit einschränken) und das Maßnahmen wie die 3G-Zugangsregel angesichts der derzeitigen Pandemie­entwicklung sinnvoll sind, insbesondere sei der Vorweis eines Testnachweises durch Ungeimpfte/Ungenesene als zumutbar anzusehen und stellt nicht automatisch einen Ausschluss aus dem Gottesdienst dar.

Die Gottesdienste im Advent und der weihnachtlichen Festzeit können daher grundsätzlich von allen Menschen guten Willens besucht werden – die (im übrigen ehrenamtlichen) Ordnerinnen und Ordner werden an den Wochenenden vor dem Betreten der Kirche ihre Nachweise kontrollieren: Sie müssen einen Lichtbildausweis sowie einen Nachweis, dass Sie mindestens doppelt geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet sind (Schnelltest maximal 24h, PCR maximal 48h alt), vorzeigen. Für Schülerinnen und Schüler unter 18 Jahre gilt das Testheft aus der Schule als Nachweis (auch in den Ferien) wie auch in den hessischen Coronaverordnungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die OrdnerInnen bei den Kontrollen keine Ausnahmen machen können. Unter der Woche an den Werktaggottesdiensten wird auf eine Kontrolle zumeist verzichtet werden, wir bitten dennoch die Regeln entsprechend einzuhalten.

Es ist darüberhinaus dringend zu empfehlen, dass Sie sich und Ihre BegleiterInnen möglichst frühzeitig über das Zentrale Pfarrbüro anmelden. Stand 06. Dezember gibt es teils nur noch wenige freie Plätze bei den Christmetten! Durch eine Anmeldung ersparen Sie sich selbst und den Ordnerinnen und Ordern die für alle unangenehme Situation, dass kein Sitzplatz mehr für Sie frei ist, um am Gottesdienst teilnehmen zu können! Bei der Anmeldung benötigen wir nur einen Namen von Ihnen, eine Kontaktnachverfolgung findet nicht statt (ist in Hessen allgemein nicht mehr vorgesehen) und auch werden vorher keine 3G-Statusabfragen getätigt.

Beim Hinein- und Hinausgehen sowie während des gesamten Gottesdienstes ist eine medizinische Maske oder eine Maske des Standards FFP2, KN95 oder N95 zu tragen. Grundsätzlich gilt das Abstandsgebot von 1,5 Metern. Es können aber bis zu 10 Personen verschiedener Haushaltsgemeinschaften zusammensitzen, sofern die Haushaltsgemeinschaften auch sonst in Verbindung stehen (z. B. Verwandte, Freunde) und diesem zustimmen. Damit können viele Menschen an den Gottesdiensten teilnehmen.

Darüber hinaus finden einige Gottesdienste unter 2G-Bedingungen statt (siehe "2G" Hinweis in der Gottesdienstordnung). Beim Betreten der Kirche müssen Sie einen Lichtbildausweis sowie einen Nachweis, dass Sie mindestens doppelt geimpft oder genesen sind, vorzeigen. Ein negativer Test reicht hier nicht aus – Ausnahme auch hier Schülerinnen und Schüler mit Testheft wie oben bei 3G geschrieben. Die Maskenpflicht und das Abstandsgebot von 1,50 m bleibt weiterhin bestehen. Diese Gottesdienste sind zahlenmäßig nicht begrenzt, es stehen jedoch keine Stehplätze zur Verfügung und die Sitzplätze sind aufgrund des Abstandsgebotes stark begrenzt!

Für alle unsere Gottesdienste gilt: Wer Symptome einer Atemwegserkrankung aufweist oder Fieber hat oder sonstige Symptome, die auf eine Infektion mit COVID-SARS-2 hinweisen könnten, darf zum Schutz anderer nicht an Gottesdiensten teilnehmen.

Freundlichst bitten wir Sie um Beachtung dieser Hinweise, damit wir alle in verantworteter Weise miteinander Gottesdienst feiern können.

Die genauen Termine in den einzelnen Orten können Sie der aktuellen Gottesdienstordnung und dem Dezember Pfarrbrief entnehmen. Alle dort mit "2G" bezeichneten Gottesdienste finden unter den oben aufgeführten 2G-Bedingungen statt. Alle anderen Gottesdienste finden unter 3G-Bedingungen statt. Achten Sie darauf insbesondere an den Gottesdiensten an den Weihnachtsfeiertagen, wo viele Kirchorte beide Formen an unterschiedlichen Tagen anbieten.

Wir möchten auch darauf Hinweisen, dass die eigentlich geplante Kinderchristmette im Bethanien Kinderdorf nicht öffentlich stattfinden kann, sondern den Kinderdorf-Kindern vorbehalten bleibt. Der Ortsausschuss Erbach bietet daher kurzfristig am 24. Dezember eine Kinderkrippenfeier um 14:30 Uhr auf dem Friedhof in Erbach an (3G).

 

Danke für Ihr Verständnis, Vertrauen & Mitarbeit an einer frohen und besinnlichen Advents- und Weihnachtszeit 2021!

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz