Kategorien &
Plattformen

Die Glocke

Die Glocke
Die Glocke
Hier gibt es die Glocke zum Download

Archive der der Jahrgänge 2016 bis 2020 finden Sie unter folgendem Link

Glocke 2016 bis 2020

 

Januar 2021

 

Unter einem guten Stern

 

Für die leisen Klagen

ein offenes Ohr haben

und für den Kummer

ein empfindsames Herz.

 

Den Geknickten

wieder aufrichten

und dem Verlorenen

seine Würde zurückgeben.

 

Der Liebe

Tor und Tür öffnen

und der Versöhnung

den Weg bereiten,

damit das Leben

unter einem guten Stern

stehen kann.   (Christa Spilling-Nöker)

 

 

Wir wünschen Ihnen für 2021 Gottes guten Segen!

Freundeskreis St. Walburga e.V.

Die Jahreshauptversammlung des Freundeskreises fand am 19.10.2020 statt. Turnusgemäß wurden die Vorstandswahlen durchgeführt. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzende: Birgit Krämer

Stellvertretende Vorsitzende: Dr. Antje Allendorf-Hofstetter

Schriftführer: Georg Krämer

Kassierer: Stefan Michler

Beisitzer: Christine Schönleber

Beisitzer: Beate Krehling

 

In 2019/2020 wurden folgende Projekte realisiert:

 

  • Begrünung der Wand zum Edeka-Markt mit portugiesischem Kirschlorbeer
  • Erneuerung der Mikrofonanlage in der Kirche
  • Beschaffung von Sitzauflagen für die Biertischgarnituren
  • Bespannung und Begrünung des Pfarrhaushofs
  • Rhabazz im WaZ
  • Adventsgrillen
  • Rhabanus zappt in 2019; Rhabanus to Go in 2020 (als Alternative zur Straußwirtschaft „Rhabanus zappt“, die in diesem Jahr coronabedingt abgesagt wurde)
  • Die regelmäßige Gestaltung der Glocke, die im Rahmen des Lockdowns nur eingeschränkt erschienen ist und seit Oktober wieder regelmäßig verteilt wird

 

Ausblick auf geplante Aktionen und Veranstaltungen:

 

  • Sichtschutz auf dem Balkon des Edeka Marktes soll umgesetzt werden. Hier ist ein Gespräch mit dem Betreiber der Pizzeria erforderlich
  • Der Taufstein im St. Josefshaus soll im Walburga-Zentrum aufgestellt werden. Eine erste Begutachtung des Zustandes des Taufsteins zeigt, dass ein neuer Sockel notwendig ist
  • Das im St. Josefshaus befindliche Rundfenster soll gesichert, restauriert und im Walburga-Zentrum installiert werden
  • Würdigung und Berichte über ehrenamtliche Aktivitäten in der Glocke

 

Ein herzliches Dankeschön gilt ALLEN, die in uneigennützigem Engagement die vielfältigen Projekte durchgeführt haben; ebenso denjenigen, die mit ihren Spendern die Durchführung vieler Maßnahmen ermöglicht haben!!!

Birgit Krämer

 

 

Altenkreis St. Walburga

Ehrenamtliches Engagement für die Senioren unserer Gemeinde – Dienstag Nachmittage - seit 20 Jahren – köstliche selbstgebackene Kuchen – Plaudern, Singen, Vorträge, Basteln – Treffen im Freien – Fahrten und Ausflüge, z.B. nach Marienthal – kirchliche Feste und Jahreszeiten erleben - bis zu 45 Teilnehmer:

Barbara Müller und Brigitte Strohschnitter sind die Damen, die uneigennützig jeden Monat die Seniorinnen und Senioren im Josefshaus (MGH) begrüßten, sie mit vielfältigen Angeboten erfreuten und ihnen eine Heimat in unserer Ortskirche ermöglicht haben.

20 Jahre lang haben sie selbstgebackenen Kuchen gezaubert und die Gäste mit immer wieder neuen Ideen an den Kaffeenachmittagen überrascht. Etliche Helferinnen und Helfer standen den beiden bei der Durchführung zur Seite, wie Elisabeth Lebien, die sich um das Spülen des Kaffeegeschirrs kümmerte. Sehnsüchtig wurden die Dienstag Nachmittage erwartet, bei denen oft auch Musik gemacht wurde. Charly Nägler und seine musikalischen Kollegen, die Herren Feierfeil und Schwarz aus Erbach, sorgten stets für große Freude. Ihnen gilt auch ein besonderer Dank.

Nun verabschieden sich die Leiterinnen des Altenkreises aus der liebgewonnenen Tätigkeit. Barbara Müller und Brigitte Strohschnitter gebührt neben dem adventlichen Blumenstrauß, der ihnen überreicht wurde, insbesondere ein riesengroßer Dank für ihre unermüdliche „Arbeit“. Vergelts Gott! Und den Seniorinnen und Senioren sei mitgeteilt, dass es noch ein Abschiedsfest geben soll – und der Kirchort Winkel Ideen für ein Nachfolge-Angebot sucht.

Birgit Krämer

 

Rückblick auf einen besonderen Advent in unseren Kirchorten

 

Nikolaus-Aktion

 

Fotos: M. Grösch-Becker

Die für den 6. Dezember angekündigte Nikolausaktion der Kolpingfamilie Winkel und der Ortskirche St. Walburga fand zwar unter geänderten Bedingungen statt, konnte aber trotzdem Freude und strahlende Kinderaugen hervorrufen. Für Kinder abgegebene Päckchen

 

wurden am späten Nachmittag vom Heiligen Nikolaus (Eberhard Vogt) zu den Familien gebracht. Anschließend wartete der Nikolaus in der Pfarrkirche und konnte auch dort einige Familien und Besucher empfangen und mit einer Schokoladenfigur des Heiligen Nikolaus beschenken. Gleichzeitig brachte die Kolpingfamilie den Senioren und Seniorinnen ihrer Gemeinschaft mit einem Adventsgruß einen Schoko-Nikolaus.

Marion Grösch-Becker

 

 

15 Minuten auf dem Weg nach Weihnachten – ein Geschenk!

Die situationsbedingte Umgestaltung des „Lebendigen Adventskalenders“ brachte die Menschen nicht in privaten Höfen und Gärten zusammen, sondern man traf sich abendlich um 18 Uhr in der Kirche.

15 Minuten Texte und Musik in der stimmungsvoll beleuchteten Kirche brachten Licht in die Herzen und Gemüte der Anwesenden. In der jahreszeitlich bedingt dunklen Zeit und der Zeit vieler Einschränkungen wurden die kurzen Stationen wohltuend empfunden.

Ein großes Vergelt’s Gott an die Winkeler, Mittelheimer und Oestricher, an die Frauen und Männer, Chöre und Gruppen, die die vielfältige Gestaltung der „15 Minuten“ geplant und durchgeführt haben.

 

Frühschichten

In diesem Jahr konnten die Frühschichten zwar nicht im Chorraum unserer Kirchen stattfinden, aber die Kirchenbänke boten genügend Abstand, so dass wir trotz aller Einschränkungen freitags morgens um 6 Uhr gemeinsam wohltuende advent-

liche Texte und Impulse hören und beten konnten. Und statt eines gemeinsamen Frühstücks gab es einzeln verpackte Hörnchen, Croissants oder Rosinenbrötchen.

 

Fotos: M. Grösch-Becker

 

 

 

Unsere weihnachtlich geschmückten Kirchen…

sind für uns alle selbstverständlich. Dies ist jedoch nur möglich, weil es zum Glück – und Gott sei Dank - Aktive und Helfer gibt, die sich Jahr für Jahr um den Aufbau der Krippe und der Weihnachtsbäume kümmern. Deshalb möchten wir in dieser Glocke auch mal „hinter die Kulissen“ schauen und allen fleißigen Helfern von Herzen danken, die auch in diesem Advent unter Einhaltung der Corona-Vorschriften mit Maske und Abstand unsere Kirchen geschmückt haben.

 

M. Grösch-Becker

In Winkel wird die Krippe immer schon zu Beginn des Advents aufgebaut, da die Kinder im Rahmen einer Krippenrichtfeier die Krippenfiguren kennenlernen und sie auch schon zur Krippe bringen dürfen. Für den Aufbau der Unterkonstruktion der Landschaft und für die Dekoration der Foto-Vorhänge werden immer tatkräftige Männer benötigt, die die schweren Teile herbeischaffen und sicher aufbauen. Die künstlerische Gestaltung mit Modellierung der Landschaft, Dekoration von echten Pflanzen sowie Darstellung von Wüste und Feldern liegt in den Händen von Frau Dr. Antje Allendorf und ihren Helferinnen. Sie ahnen es schon, es handelt sich bei der Vielfalt der Tätigkeiten nicht um ein Tagewerk, sondern um mehrtätiges Engagement. Ein Grund mehr sich an der Krippe zu erfreuen!

 

 

Sonja Berg

Freitags vor dem 4. Advent wird die Rebholz-Krippe in der Mittelheimer Basilika aufgebaut. Diese besondere Konstruktion wurde vor Jahrzehnten entwickelt und zum Glück wurden und werden die Kenntnisse über diese Aufbautechnik an nächste Generationen weitergegeben. Auch dieses Mal haben sich die Helfer*innen eingefunden, um die Rebenhölzer aus den Tiefen des Heizungskellers zu schleppen und koordiniert als Bogen aufzubauen. Denn erst wenn dieser steht, kann mit der Krippenlandschaft begonnen werden. Bei der Größe dieser Krippe muss tatsächlich alles Hand in Hand gehen. Und das funktioniert sehr gut und generationenübergreifend. Die „alten Hasen“ lernen junge Leute an, so dass wir sicherlich auch in den nächsten Jahren die besondere Krippe in der Basilika bestaunen können.

 

Und auch die Tannenbäume in unseren Kirchen fallen nicht vom Himmel, sondern fleißige Helfer kümmern sich um Aufbau und Lichterschmuck. Bei der Größe der Bäume immer wieder eine echte Herausforderung!

Wir laden Sie herzlich ein, die offenen Türen unserer Kirchen zu nutzen, sich dabei die Krippen anzuschauen, die weihnachtliche Stimmung zu spüren und dabei innezuhalten und gerne im Gebet ihre Gedanken, Sorgen, Dankbarkeit und Freuden vor Gott zu tragen.

 

Die etwas andere Sternsinger-Aktion 2021

Aufgrund der aktuell gültigen Coronabeschränkungen hat das Kindermissionswerk die Sternsingeraktion für 2021 als klassische Haustüraktion abgesagt. Den angemeldeten Haushalten wird aber kontaktlos ein Segenstütchen mit gesegnetem Türaufkleber und Überweisungsträger eingeworfen. Auch in den Kirchen werden die Überweisungsträger und Aufkleber zum Mitnehmen und Weiterschenken ausliegen. Wir hoffen und wünschen uns, dass Sie die diesjährige „etwas andere“ Sternsingeraktion aber trotzdem mit Spenden unterstützen, denn die Pandemie hat die existentiellen Probleme weltweit verschärft und deshalb ist es besonders wichtig, dass die Spendensumme der Sternsingeraktion nicht allzu sehr einbricht. Spenden sind bis Ende Januar möglich. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

14-Tages-Turnus bei den Gottesdiensten ab Januar

Mittelheim:        1. und 3. Samstag – 18 Uhr

Winkel:                2. und 4. Sonntag –  11 Uhr

 

GOTTESDIENSTE in St. Walburga, Winkel und

St. Aegidius, Mittelheim

Hinweise:

  • Die Anzahl der Plätze in unseren Kirchen ist weiterhin beschränkt. Bitte melden Sie sich deshalb zu den Gottesdiensten im Zentralen Pfarrbüro (06123/703770) bis spätestens donnerstags Mittags an. Eventuell noch freie Plätze werden direkt vor den Gottesdiensten zugewiesen.
  • Auch in den Gottesdiensten muss der Mund-/Nasenschutz getragen und der Abstand eingehalten werden. Gemeinde-Gesang ist nicht erlaubt.
  • Wir empfehlen Ihnen weiterhin auch die Fernsehgottesdienste. Und beachten Sie auch auf der Homepage, welche Gottesdienste aus unserer Pfarrei gestreamt werden.
  • Bitte entschuldigen Sie kurzfristige Änderungen, zu denen uns die Vorschriften zwingen.

 

Neujahr, Hochfest der Gottesmutter Maria

Ev: Lk 2, 16-21      L1: Num 6, 22-27      L2: Gal 4, 4-7 Kollekte für die Aufgaben der Pfarrgemeinde

 

Freitag                     01. Januar

Mittelheim             09.30 Uhr         Festmesse                                                      Pfr. Lauer

Winkel                     17.00 Uhr         Festmesse                                                       Pfr. Mani

 

Samstag                  02. Januar              

Winkel                     18.00 Uhr         Heilige Messe der polnischen katholischen Mission

 

Montag                   04. Januar              

Mittelheim             18.00 Uhr         Ökumenisches Friedensgebet                                     

 

Dienstag                  05. Januar              

Winkel                     08.30 Uhr         Heilige Messe                                                 Pfr. Mani

 

Samstag                  09. Januar              

Winkel                     18.00 Uhr         Heilige Messe der polnischen katholischen Mission

 

Taufe des Herrn

Ev: Mk 1, 7-11      L1: Jes 55, 1-11      L2: Apg 10, 34-38 od. 1Joh 5, 1-9 Kollekte fuer Afrika

 

Sonntag                  10. Januar

Winkel                     11.00 Uhr         Heilige Messe                                                 Pfr. Mani

Jahresgedenken Günther Neumann

 

 

Samstag                  16. Januar              

Winkel                     18.00 Uhr         Heilige Messe der polnischen katholischen Mission

Mittelheim             18.00 Uhr         Vorabendmesse                                            Pfr. Lauer

+ Rudolf Karl Matzner

 

Dienstag                  19. Januar              

Winkel                     08.30 Uhr         Heilige Messe                                                 Pfr. Mani

 

Samstag                  23. Januar              

Winkel                     18.00 Uhr         Heilige Messe der polnischen katholischen Mission

 

3. Sonntag im Jahreskreis (Ökumenischer Bibelsonntag)

Ev: Mk 1, 14-20      L1: Jona 3, 1-5. 10      L2: 1Kor 7, 29-31 Kollekte f. Aufgaben der Pfarrgemeinde

 

Sonntag                  24. Januar

Winkel                     09.30 Uhr         Tag des Ewigen Gebets -  Heilige Messe

++ Irmgard und Josef Charisse

                                                           anschl. Eucharistische Andacht (bis mittags)

Mittelheim             16.00 Uhr         Aussetzung und Stille Anbetung

Mittelheim             17.00 Uhr         Schlussandacht                                                L. Weiss

 

Samstag                  30. Januar              

Winkel                     18.00 Uhr         Heilige Messe der polnischen katholischen Mission

Mittelheim             18.00 Uhr         Vorabendmesse                                             Pfr. Mani

 

Montag                   01. Februar            

Mittelheim             18.00 Uhr         Ökumenisches Friedensgebet                                     

 

Dienstag                  02. Februar            

Winkel                     08.30 Uhr         Heilige Messe                                                                

 

Samstag                  06. Februar            

Winkel                     18.00 Uhr         Heilige Messe der polnischen katholischen Mission

 

5. Sonntag im Jahreskreis (Ökumenischer Kirchentagssonntag)

Ev: Mk 1, 29-39      L1: Ijob 7, 1-4. 6-7      L2: 1Kor 9, 16-19. 22-23 Kollekte fuer  Werke der CARITAS I

 

Sonntag                  07. Februar

Winkel                     11.00 Uhr         Heilige Messe

Tag des Ewigen Gebets

Der Tag des Ewigen Gebets wird in Mittelheim und Winkel am 24. Januar gefeiert. Bitte beachten: Die Heilige Messe in Winkel findet bereits um 9.30 Uhr statt.

 

Herausgeber: Redaktionsteam der Kirchorte St. Walburga, Winkel und St. Aegidius,

Mittelheim, Hauptstr. 29, 65375 Oestrich-Winkel (Freundeskreise St. Walburga und St.

Aegidius)

Marion Grösch-Becker, Birgit Kunz, Birgit Krämer, Ruth Freimuth

Pfarrbüro Winkel St. Walburga: Tel. NEU 06123/7037745 Hauptstr. 29

Vertretungsfall: Zentrales Pfarrbüro Eltville 06123/703770

Erstansprechpartner für Winkel und Mittelheim  ist Gemeindereferent Eberhard Vogt,

Sprechzeiten nach Vereinbarung   

Öffnungszeiten im Pfarrbüro Winkel für beide Kirchorte:

Dienstag 8.00 – 10.00 Uhr, Donnerstag 14.00 –17.00 Uhr  

email: L.Ettingshausen@bistumpeterundpaul-rheingaulimburg.de

Konto für die Kirchorte Mittelheim und Winkel:

Naspa IBAN  DE 86 5105 0015 0461 0004 36(Pfarrei St. Peter und Paul, Rheingau)

Bitte geben Sie immer den Kirchort und den Zweck der Spende/Überweisung an!

Freundeskreis St. Walburga e.V.: Rhg. Voba IBAN: DE67 5109 1500 0000 1015 59

Freundeskreis St. Aegidius Mittelheim e.V.: Rhg. Voba

IBAN: DE70 5109 1500 0000 047767

Redaktionsschluss für die nächste Glocke: 15.01.2021. Bitte leiten Sie Artikel über das Pfarrbüro, Frau Ettingshausen, weiter.

 http://winkel.bistumlimburg.de und http://mittelheim.bistumlimburg.de  

 

Neue Telefonnummer für das Pfarrbüro in Winkel

Die EDV-Technik unserer Pfarrei wurde modernisiert. Dies führt auch dazu, dass die Pfarrbüros vor Ort zukünftig auch über eine Durchwahl des Eltviller Telefonanschlusses zu erreichen sind. Bitte beachten Sie die neue Telefonnummer mit der Eltviller Vorwahl. Der bisherige Anschluss wird gekündigt.

Pfarrbüro in Winkel 06123/7037745 !!!!!

 

 

Nimm dir Zeit – auch in 2021

Nimm dir Zeit zu denken - das ist die Quelle der Weite.

Nimm dir Zeit zu spielen - das ist das Geheimnis der ewigen Jugend.

Nimm dir Zeit zu lesen - das ist die Grundlage der Weisheit.

Nimm dir Zeit, freundlich zu sein - das ist der Weg zum Glück.

Nimm dir Zeit zum fühlen - das ist der klare Blick in dein eigenes "Ich".

Nimm dir Zeit zu träumen - das bewegt dein Gefährt zu einem hellen Stern.

Nimm dir Zeit, zu lieben und geliebt zu werden - das ist die Erfahrung des Göttlichen.

Nimm dir Zeit, dich umzusehen - der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.

Nimm dir Zeit zu lachen - das ist die Musik der Seele.

Nimm dir Zeit zu hoffen - so findest du Kraft.

Nimm dir Zeit - sie liegt vor Dir

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz